Sprachbildung und Sprachförderung

In unserem Sprachförderraum finden gezielte Angebote statt

Kinder erlernen Sprache spielerisch, während sie die Welt erkunden. Beim Spielen, Singen, Betrachten von Büchern und Bildern, lernen die Kinder ständig neue Wörter und deren Bedeutungen.

In der evangelischen Kindertagesstätte Veddel fördern wir diesen Prozess, in dem wir möglichst viele Sprachanlässe schaffen. Wir lassen die Kinder zu Wort kommen und erzählen. In unseren Sing- und Morgenkreisen lernen die Kinder verschiedene Lieder und erleben Spaß an Sprachspielen. Abwechslungsreiche Themen machen auch die Sprache abwechslungsreicher und erweitern so den Wortschatz der Kinder.

Die Projekte 'Sprachkita' und 'Kita-Plus'

Wir begreifen die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Sprachförderungsprogramms als gemeinsame Aufgabe des Teams im gesamten Haus. Unsere Kita nimmt seit 2011 am Bundesprogramm "Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" teil. Dieses Projekt hat einen neuen Namen: 'Sprachkita'.

Kita Plus ist ein weiteres Sprachförderprogramm an dem wir teilnehmen dürfen. Beide Programme zusammen ermöglichen es, dass wir zwei Fachkräfte beschäftigen, die ausschließlich zum Thema Sprachförderung arbeiten. Jedes Kind erhält Sprachförderung nach seinem Bedarf.

Wir machen unser Haus zunehmend kommunikativer. Mit Fotogeschichten, Informationen, Aushängen und Ansprachen. Auf unseren Fotowänden halten wir Erlebnisse fest und motivieren zum Erinnern und Erzählen.

Bücherhalle, Kindertheater und viele Geschichten

Bücher sind eine tolle Möglichkeit, um Sprache zu fördern

Literacy bezeichnet die Förderung der allgemeinen Lese-, Erzähl- und Schreibkompetenz durch die frühe Berührung mit Buchstaben, Zahlen und geometrischen Formen.

Beispielsweise werden schriftliche Bezeichnungen von Gegenständen an diese geklebt. Das Kind kann das Wort Tisch zwar noch nicht lesen, erkennt aber die Form des Wortes in Verbindung mit dem Gegenstand. Literacy macht Kinder neugierig. Sie wollen wissen, was denn dort steht.

Mit besonderen Projekten und Ausflügen in Bücherhallen und ins Kindertheater begeistern wir die Kinder für Geschichten und Bücher. Die Eltern sind aufgefordert, das Interesse ihrer Kinder für Bücher zu unterstützen. Hierfür liegen in der Kita auch mehrsprachige Bücher zum Ausleihen bereit.

Unterstützung der Sprachbildung

Die Erzieherinnen unterstützen die Sprachbildung, unter anderem durch genaues Beobachten der Kinder, um Auffälligkeiten und einen möglichen Förderbedarf festzustellen. Sie kommen ihrer Vorbildfunktion nach, in dem sie deutlich und in ganzen Sätzen sprechen. Die Sprachförderung findet im Gruppenalltag also permanent statt. Ein wichtiger Aspekt der Sprachbildung ist das Schulen unserer Mitarbeiter, zum Beispiel durch Selbstbeobachtung (Film). Die Erzieherinnen begutachten und verbessern hierbei die eigene Kommunikationskompetenz und stärken damit ihre Vorbildfunktion.

Zusätzlich haben wir über die Bürgerstiftung 'Lesepaten', die einmal pro Woche zu uns kommen und unseren Kindern etwas vorlesen. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin kommt ebenfalls wöchentlich vorbei, um mit unseren Kindern in Kleingruppen Gesellschaftsspiele zu spielen.

Wenn auch Sie Interesse haben ehrenamtlich bei uns tätig zu werden, wenden Sie sich gerne an die Leitung des Kindergartens.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Evangelische Kita Veddel
Leitung Claudia Paulekun
Wilhelmsburger Str. 71
20539 Hamburg
Tel. 040 / 785 920
Fax 040 / 781 073 12
kita.Veddel@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

BETA Gütesiegel