Erste Begegnungen mit Glauben

Religion mit Kindern

Wie funktioniert eigentlich Religion für kleine Kinder? Da ist vieles so viel einfacher und greifbarer, als für Erwachsene. Kinder machen sich ihr eigenes, ganz reales Bild von Gott. Da ist der liebe Gott oft ein alter, weiser Mann mit Rauschebart und einem ganz freundlichen Lächeln.

Unsere große Kirche

Die Kirche ist groß und beeindruckend. Der Gesang in der Kirche klingt viel schöner und lauter. Die Geschichten, die dort erzählt werden sind ganz alt und magisch. Wenn alle gemeinsam singen und die vielen Töne durch den hohen Raum tanzen, während das Sonnenlicht durch die bunten Fenster lacht, dann kribbelt es im Bauch und manchmal läuft auch ein kleiner Schauer über den Rücken.

Christliche Werte erfahren und erleben

Die Kinder spüren hier ein Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl, erfahren Vertrauen, Zuversicht und Verbundenheit. Ihnen begegnet Verständnis und Trost, sie fühlen sich beschützt und geborgen. Die Kinder erleben christliche Werte. Besonders gefördert wird dies durch die enge Zusammenarbeit unserer Kita mit der diakonischen Arbeit der Kirchengemeinde.

Für Kinder voller Zuversicht und Vertrauen

Durch das tägliche Erleben religiöser Werte erfahren die Kinder ein positives Bild von Gott und der großen Glaubensgemeinschaft. Sie werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt und lernen schwierige Situationen zu meistern. Da wir Kinder vieler unterschiedlicher Kulturen und Religionen bei uns beherbergen, behandeln wir inhaltlich neben dem Christentum auch noch andere Religionen.

Lernen nach den verschiedenen  Glaubensverständnissen umfasst die Entwicklung vielseitiger persönlicher Stärken, wie die Toleranz gegenüber Unterschiedlichkeiten zwischen Menschen und gegenüber Andersdenkenden. Unsere Kinder lernen anderen zu helfen und ein Gespür dafür zu entwickeln, wann jemand Hilfe braucht. Sie lernen das Leben, die Natur und unsere Umwelt zu achten, zu schützen und rücksichtsvoll damit umzugehen.

Ein wichtiges Ziel der Religionspädagogik ist die Unterstützung der Kinder zu starken Persönlichkeiten, die sich bei Schwierigkeiten selbstständig Hilfe suchen und nicht aufgeben.

Mit Gott groß werden..

..im Krippenalter (0-3 Jahre)

Ich fühle mich geborgen, es ist immer jemand für mich da

Kinder im Krippenalter erleben bei uns Verlässlichkeit und Vertrauen, Schutz und Geborgenheit. Wir motivieren die Kinder zum Erkunden der Welt und des eigenen Ichs. Wir begleiten die Kinder bei ihren ersten Schritten, staunen mit ihnen über neue Erlebnisse und freuen uns mit ihnen über jeden kleinen Erfolg.

..im Kindergartenalter (3-5 Jahre)

Ich bin gut so, wie ich bin

Im Kindergartenalter stärken wir die Persönlichkeit des Kindes und unterstützen es dabei, sich seiner Einzigartigkeit bewusst zu werden. Wir bestärken, ermuntern und motivieren das Kind, beantworten Fragen und regen zum Nachdenken an. Kinder in diesem Alter erschließen sich die Welt selbständig, machen sich ein erstes eigenes Bild von Gott und probieren sich im sozialen Miteinander. Wir fördern das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe, lehren den respektvollen Umgang mit anderen Menschen, greifen Themen der Kinder auf, und diskutieren sie in der Gruppe.

..im Vorschulalter (5-7 Jahre)

Wird es mir in der Schule gefallen?

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Bald werden die Kinder von der Kita Abschied nehmen und in die Schule gehen. Die Kinder sind in dieser Situation gleichermaßen unsicher und aufgeregt. "Werde ich in der Schule neue Freunde finden?" Wir nehmen die Sorgen der Vorschulkinder ernst, beantworten ihre Fragen und nehmen ihnen die Angst vor dem Schulstart. Wir stärken ihr Selbstbewusstsein und bereiten sie optimal auf den neuen Lebensabschnitt vor.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Evangelische Kita Veddel
Leitung Claudia Paulekun
Wilhelmsburger Str. 71
20539 Hamburg
Tel. 040 / 785 920
Fax 040 / 781 073 12
kita.Veddel@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

BETA Gütesiegel